M2.2 Level 5 Quartiere - Jülicherstraße, Aachen

 

WS 2018/19

Dauer: 2 Semester

Inhalt

Die Entwürfe zu „Level 5-Quartieren“ sollen Szenarios von urbanen Quartieren der Zukunft sein, in denen das voll automatisierte Fahren – bezeichnet als Level 5 – zusammen mit weiter diversifizierten Mobilitätsformen die Anforderungen an Verkehrsräume so verändern, dass neue, attraktive Stadträume für die Bewohner entstehen können. Auch die Weiterentwicklung der digitalen Lebensweisen hat Auswirkungen auf Stadtbausteine und Stadträume, die in den neuen Level 5-Quartieren räumlich-funktional zu berücksichtigen sind. Beispielsweise führt ein verändertes Konsumverhalten durch virtuelles Einkaufen zu Veränderungen städtischer Logistikketten.

Um die Bandbreite städtischer Raumtypen zumindest in einer Auswahl zu bearbeiten, werden verschiedene Stadtbereiche als Level 5-Quartiere entwickelt:

  • Bestandsentwicklung im M1, bei der es städtebaulich um die Umplanung der Stadträume mit mehr Aufenthaltsqualität geht und hochbaulich um die Neudefinition eines Parkhauses, eines sogenannten „eHubs“, sowie ggf. um eine bauliche Nachverdichtung.
  • Quartiersneuplanung im M2, bei der es um die Entwicklung angepasster Stadtbausteine und Stadträume für ein „urbanes Gebiet“ samt „eHubs“ und weiterer neuer Infrastrukturen geht.

Die sogenannten „eHubs“ beinhalten durch die räumlich-funktionale Eingliederung in zukünftige Verkehrsströme neben der klassichen Parkhaus-Nutzung weitere Service-Funktionen wie etwa Carsharingangebote, Informationsdienstleistungen, Paketstationen, Lieferservices, Bankautomaten, etc. Die Nutzungsstruktur des „eHub“ soll auf den jeweiligen Bedarf im Quartier abgestimmt werden und mit einer Anpassungsfähigkeit geplant werden, weil davon auszugehen ist, dass die Anforderungen an einen „eHub“ bei hoher Marktdurchdringung von Level-5-Fahrzeugen in Kombination mit MaaS (Mobility as a Service) anders sind, als zu Beginn der Mobilitätswende.

Termine

Folgen

Betreuungen immer dienstags von 09:00 Uhr - 13:00 Uhr.

Betreuung

Dipl. -Ing. Bauass.Stefan Krapp
Dr.-Ing. Claudia Kruschwitz
Dipl.-Ing. Benjamin Casper